In Hameln hat ein Vater seinen 29-jährigen Sohn mit einem Messer beinahe tödlich verletzt.

In Hameln hat ein Vater seinen 29-jährigen Sohn mit einem Messer beinahe tödlich verletzt.

Foto: Symbolfoto: Seeger/dpa

Der Norden

Hameln: Vater rammt Sohn Messer in den Bauch

Von nord24
12. Januar 2017 // 14:22

Trauriges Ende einer Familienfehde im niedersächsischen Hameln: Ein Mann hat seinem Sohn ein Messer in den Bauch gerammt und versucht, ihn zu töten.

Keine Lebensgefahr

Der 57-Jährige sei festgenommen worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der 29 Jahre alte Sohn wurde schwer verletzt. Er schwebt nach einer Notoperation aber nicht mehr in Lebensgefahr.

Beide Männer waren alkoholisiert

Nach den bisherigen Ermittlungen waren die beiden unter Alkoholeinfluss stehenden Männer am Mittwochabend in der Wohnung des Vaters in Hameln in Streit geraten. Die Auseinandersetzung sei dann im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses eskaliert, sagte der Polizeisprecher.

Treppe hinuntergestoßen

Der Vater soll den Sohn dabei die Treppe hinuntergestoßen und ihm dann einen Gegenstand, vermutlich ein Messer, in den Bauch gerammt haben. Anschließend ging der 57-Jährige in seine Wohnung zurück.

Bekannte ruft Polizei

Eine Bekannte der Familie fand den Schwerverletzten und alarmierte die Polizei. Die Beamten nahmen den Vater wenig später fest.

Womöglich kein Haftbefehl

Der Mann war am Donnerstagvormittag noch nicht vernommen worden. Ob ein Haftbefehl beantragt werde, sei noch offen, sagte der Polizeisprecher.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
974 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger