Das Veterinäramt Göttingen nahm die Tiere mit.

Das Veterinäramt Göttingen nahm die Tiere mit.

Foto: Hauptzollamt Braunschweig

Der Norden
Blaulicht

Hann. Münden: Zoll rettet Hundewelpen auf Autobahnparkplatz

Autor
Von nord24
12. Februar 2021 // 12:49

Zollbeamte haben bei einer Kontrolle an der A7 vier Hundewelpen in viel zu kleinen Transportboxen eines Kleintransporters entdeckt.

Ohne Wasser und Futter

Die Tiere seien in einem schlechten gesundheitlichen Zustand gewesen, teilte das Hauptzollamt Braunschweig am Freitag mit. Bei der Kontrolle auf Parkplatz an der A 7 bei Hann. Münden, bei Göttingen, standen sie teilweise in ihrem eigenen Kot und hatten weder Wasser noch Futter.

Echtheit angezweifelt

Die Beamten zweifelten an der Echtheit der Heimtierpässe, die die drei rumänischen Insassen vorlegten und schalteten das Veterinäramt ein. Aus Tierschutzgründen und zum Schutz der Allgemeinheit vor Tollwut seien die Tiere sichergestellt worden.

Versuchung groß

Cockerspaniel-Welpen werden laut Zoll in Deutschland regulär zu Preisen zwischen 1400 und 1800 Euro verkauft. Die Versuchung sei groß, das Geschäft ohne Kosten für tierärztliche Behandlungen, Impfungen und Dokumente zu machen. (pm/znn)

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
1009 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger