Die Trockenheit macht den Landwirten zu schaffen.

Die Trockenheit macht den Landwirten zu schaffen.

Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Der Norden

Hoffen auf Regen: Landwirte leiden unter Trockenheit

Von nord24
28. Mai 2020 // 13:25

Weite Teile der Landwirtschaft in Niedersachsen leiden unter der anhaltenden Trockenheit und hoffen dringend auf Regen. Die leichten Regenschauer vom vergangenen Wochenende hätten kaum Besserung gebracht, teilte der Landesbauernverband am Donnerstag in Hannover mit.

Regen jetzt wichtig für Mais, Gerste Raps und Weizen

Der Regen sei im Moment dringend nötig, damit der Dünger in den Boden zu den Pflanzen gelangen könne. Wichtig sei dies für den Mais, aber auch für Gerste, Raps und Weizen. Auch für das Grünland mangele es an Niederschlag.

Emsland und die Grafschaft Bentheim besonders betroffen

Verbreitet seien bereits 120 bis 150 Millimeter Regen zu wenig gefallen. Damit sei die Situation nur wenig besser als im Anlauf zum Dürresommer 2018. Das Emsland und die Grafschaft Bentheim seien in diesem Jahr vom Wassermangel besonders stark betroffen. Insgesamt werde daher der Bedarf an künstlicher Beregnung bei anhaltender Trockenheit vor allem bei Wintergetreide, Raps und Sommerbraugerste zunehmen. (lni)

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

175 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger