Die ICE-Züge rollen jetzt wieder ohne Umleitung zwischen Hannover und Kassel.

Die ICE-Züge rollen jetzt wieder ohne Umleitung zwischen Hannover und Kassel.

Foto:

Der Norden

ICE-Strecke Hannover-Kassel ist wieder freigegeben

Von nord24
9. Mai 2016 // 10:11

Eisenbahn-Stammfahrer, die häufig in Nord-Süd-Richtung unterwegs sind, können aufatmen: Nach einer über zwei Wochen dauernden Sperrung ist der ICE-Verkehr zwischen Hannover und Kassel am Montag wieder aufgenommen worden. Auf der Strecke war der Schotter in den Gleisbetten erneuert worden, wie die Deutsche Bahn mitteilte. Demnach waren gut 90 Kilometer der Route für die Bauarbeiten gesperrt.

Grundlegende Sanierung ist ab 2019 geplant

Durch die Umleitung der Fern- und Nahverkehrszüge kam es zu längeren Fahrtzeiten und geänderten An- und Abfahrtszeiten. Die Bauarbeiten seien wie geplant beendet worden, teilte die DB mit. Die 1991 in Betrieb gegangene und viel befahrene Strecke Hannover-Kassel-Würzburg soll nach Angaben der Bahn ab 2019 grundlegend erneuert werden. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
292 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger