Laut Ministerium sterben immer mehr Wölfe bei Verkehrsunfällen.

Laut Ministerium sterben immer mehr Wölfe bei Verkehrsunfällen.

Foto:

Der Norden

Immer mehr Wölfe sterben bei Verkehrsunfälllen

Von Lili Maffiotte
19. April 2017 // 20:02

Immer mehr Wölfe sterben bei Verkehrsunfälle. Seit 2003 sind 14 Wölfe getötet worden. Das teilte das zuständige Umweltministerium in Hannover mit.

Erst Gutachten

Statistisch gesehen wäre das ein Tier pro Jahr seit Beginn der Datenaufzeichnungen im Jahr 2003. Nach Ministeriumsangaben darf ein lebensgefährlich verletztes Tier erst getötet werden, wenn es von der Polizei, einem Vertreter des Wolfsbüros und einem Tierarzt begutachtet worden ist.

Wolf stirbt in Vechta

Insgesamt gibt es nach bisherigen Angaben gut 80 Wölfe in Niedersachsen. Zuletzt erlag einer davon am 11. April im Kreis Vechta nach einer Kollision mit einem Auto seinen Verletzungen.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1843 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger