Die Population von Schweinswalen in der deutschen Nordsee geht zurück.

Die Population von Schweinswalen in der deutschen Nordsee geht zurück.

Foto: dpa

Der Norden

Immer weniger Schweinswale in der Nord- und Ostsee

Von NORD|ERLESEN
7. Januar 2021 // 12:00

Der Bestand von Schweinswalen in der deutschen Nordsee hat sich von 2006 bis 2019 drastisch reduziert.

Kontinuierlich weniger Tiere

Die Zahl der Tiere sei nach 2002 zwar zunächst angestiegen, insgesamt gesehen sei sie im Zeitraum von 2002 bis 2019 im Durchschnitt pro Jahr jedoch um 1,8 Prozent gesunken. Das geht aus einer aktuellen Studie der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover hervor, die im Fachmagazin „Frontiers in Marine Science“ veröffentlicht wurde.

Verlagerung nach Borkum

Im Jahr 2019 lebten demnach in der deutschen Nordsee noch rund 23.000 Schweinswale. Besonders beunruhigend sei die Tatsache, dass sich die Schweinswale aus ihrem wichtigsten Schutzgebiet vor Sylt stark zurückgezogen hätten. Am Sylter Außenriff sei die Zahl im Untersuchungszeitraum pro Jahr um durchschnittlich 3,8 Prozent zurückgegangen. Dagegen stieg die Population weiter südlich in der Nordsee vor Borkum. Die Gründe dafür seien unklar und müssten näher untersucht werden, sagte Gilles. (dpa/klm)

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
293 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger