Am Mittwochnachmittag hat es in einem Mehrfamilienhaus in Oldenburg gebrannt.

Am Mittwochnachmittag hat es in einem Mehrfamilienhaus in Oldenburg gebrannt.

Foto: picture alliance/dpa

Der Norden

Kaffeemaschine verletzt fünf Menschen

Autor
Von nord24
18. März 2021 // 10:09

Nach einem Küchenbrand in einer Oldenburger Wohnung am Mittwochnachmittag mussten fünf Anwohner ins Krankenhaus.

Mann bringt Katzen in Sicherheit

Ein Anwohner aus dem Mehrfamilienhaus am Kaspersweg hatte den Brand gemeldet. Wenige Minuten später traf die Feuerwehr vor dem Mehrfamilienhaus ein. Der Bewohner, aus dessen Wohnung der Rauch ins Treppenhaus gedrungen war, war laut Angaben der Nachbarn noch im Haus, um seine Katzen in Sicherheit zu bringen. Alle anderen hatten das Haus bereits verlassen.

Stark verrauchte Wohnung

Die Beamten betraten daraufhin das Haus und trafen den 38-Jährigen in seiner stark verrauchten Wohnung im ersten Obergeschoss an. Der Mann wurde nach draußen gebracht und an den zwischenzeitlich eingetroffenen Rettungsdienst übergeben. Seine Katzen hatte der 38-Jährige zuvor in den Keller des Haues gebracht.

Technischer Defekt als Brandursache

Die Polizei vermutet als Brandursache einen technischen Defekt an oder in der Nähe der Kaffeemaschine. Neben dem 38-jährigen Bewohner mussten vier weitere Personen aus dem Haus mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser gebracht werden. Für die Ermittlungen hat die Polizei den Brandort beschlagnahmt.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
987 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger