Polizisten stehen vor einem Restaurant in Hamburg. In dem Restaurant im  Stadtteil St. Georg hat die Polizei eine Leiche gefunden.  Foto Marks/dpa

Polizisten stehen vor einem Restaurant in Hamburg. In dem Restaurant im Stadtteil St. Georg hat die Polizei eine Leiche gefunden. Foto Marks/dpa

Foto:

Der Norden

Kein Appetitanreger in Hamburger Restaurant: Polizei findet Toten im Fußboden

Von Matthias Berlinke
18. November 2015 // 19:14

In einem Hamburger Restaurant hat die Polizei am Mittwoch (18. November 2015) eine Leiche gefunden. Der Tote sei im Fußboden des Lokals im Stadtteil St. Georg verborgen gewesen, teilte ein Polizeisprecher mit. Es werde geprüft, ob es sich um einen seit September vermissten 49-Jährigen handele. Die Ermittler nahmen einen 51-jährigen Angestellten des Restaurants vorläufig fest. Er sollte am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Zeugen haben vermissten Mann zuletzt Ende September gesehen

Der 49-Jährige war zuletzt in Hamburg-Hummelsbüttel gemeldet. Seine Familienangehörigen hatten nach Angaben der Polizei am 27. September 2015 den letzten Kontakt zu ihm und meldeten ihn als vermisst. Am Abend des 30. September hätten ihn Zeugen noch in dem Restaurant gesehen, hieß es.

Ein Spürhund bringt die Polizisten auf die Spur

Ein Leichen- und Blutspürhund hatte in dem Restaurant angeschlagen. Die Polizisten begannen daraufhin, den Fußboden zu untersuchen.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

5675 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram