Ein Oldenburger ist mit einem Auto zur Polizei gefahren, obwohl er keine Fahrerlaubnis hat.

Ein Oldenburger ist mit einem Auto zur Polizei gefahren, obwohl er keine Fahrerlaubnis hat.

Foto: Patrick Seeger/dpa

Der Norden

Kein Führerschein: Oldenburger fährt mit Auto zur Polizei

Von Lili Maffiotte
5. Februar 2018 // 11:30

Da hat er wohl etwas falsch verstanden: Ein 27 Jahre alter Mann ist bei der Polizei in Oldenburg pünktlich zu seinem Vernehmungstermin erschienen. Seine Vorladung zur Vernehmung hatte er bekommen, weil er im vergangenen Jahr mehrmals mit dem Auto unterwegs war, ohne eine Fahrerlaubnis zu haben. 

Erneute Ermittlungen

Offenbar hatte der Mann den Grund seiner Vernehmungen allerdings nicht verstanden, denn er fuhr mit einem Pkw vor, den er gegenüber der Polizeidienststelle parkte. Auf die Frage der Beamten, wie der 27-Jährige zur Vernehmung gekommen sei, erklärte er, dass er mit seinem Auto gekommen sei. Er besuche gerade eine Fahrschule und habe gedacht, schon ein Fahrzeug führen zu dürfen. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den Mann aufgenommen.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
757 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger