Mienenbüttel: Blick auf das Gelände des LPT-Labors in Mienenbüttel.

Im LPT-Labor in Mienenbüttel sollen keine Tierversuche mehr stattfinden.

Foto: Marks/dpa

Der Norden

Keine Tierversuche mehr in Labor Mienenbüttel

Von nord24
19. Dezember 2019 // 16:49

In dem wegen massiver Tierschutzverstöße in die Kritik geratenen Labor LPT in Neu Wulmsdorf bei Harburg finden keine Tierversuche mehr statt. Eine letzte Testreihe an Hunden sei am Donnerstag beendet worden, sagte der Sprecher des Landkreises Harburg auf Anfrage.

Versuche mit Affen

Es gebe keine genehmigten Versuche mehr, die dort durchgeführt werden könnten. Für Versuche mit Affen hatte das niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz (Laves) schon vorher die Genehmigung entzogen.

Staatsanwaltschaft ermittelt

Tierschützer hatten im Oktober aufgedeckt, dass in dem Labor im Ortsteil Mienenbüttel Hunde und Affen bei Versuchen misshandelt würden. Ein Aktivist hatte sich als Mitarbeiter eingeschlichen und Aufnahmen von schreienden Affen und blutverschmierten Hunden gemacht. Die Staatsanwaltschaft Stade ermittelt wegen Verstößen gegen den Tierschutz und hat das Labor Ende November durchsuchen lassen. (dpa)

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

474 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger