Am 11. April um 20.21 Uhr will die Aktion Licht-Zeichen-Setzen wieder die Menschen an den Küsten der Inseln, Halligen und auf dem Festland zusammenbringen.

Am 11. April um 20.21 Uhr will die Aktion Licht-Zeichen-Setzen wieder die Menschen an den Küsten der Inseln, Halligen und auf dem Festland zusammenbringen.

Foto: Deyan Georgiev

Der Norden

Lichtzeichen als Signal in schweren Zeiten

9. April 2021 // 22:23

Am 11. April um 20.21 Uhr will die Aktion Licht-Zeichen-Setzen Menschen an den Küsten der Inseln und auf dem Festland zusammenbringen.

Mit Licht ein Zeichen setzen

Am 11. April um 20.21 Uhr will die Aktion Licht-Zeichen-Setzen wieder die Menschen an den Küsten der Inseln, Halligen und auf dem Festland zusammenbringen. Mitmachen ist einfach: Eine Lichtquelle schnappen wie zum Beispiel eine Fackel, ein Handy, eine Kinderlaterne, Feuerschale oder Taschenlampe – diese sichtbar platzieren und fotografieren oder filmen. Dieses Lichtzeichen in die Facebook-Gruppe Licht-Zeichen-Setzen (https://bit.ly/3s1CuDF) stellen, auf Instagram unter dem Tag #lichtzeichensetzen oder per Mail an moin@licht-zeichen-setzen.de senden.

Schon der zweite Durchgang

Die Aktion Licht-Zeichen-Setzen hat bereits im Vorjahr viele Herzen bewegt und soll in diesem Jahr erneut ein Zeichen setzen. Ein Zeichen der gemeinsamen Zuversicht und für den Zusammenhalt aller von der Pandemie betroffenen Branchen auf allen Inseln, Halligen und dem Festland. Es ist auch ein Zeichen an alle, die sich mit den Inseln, der Küste und den Urlaubsregionen verbunden fühlen.

Appell an die Politik

Die Unterstützer der Aktion fordern ein lösungsorientiertes Vorgehen und eine greifbare Perspektive der Kreis-, Land- und Bundesregierung unter Mitnahme der Wirtschaftsverbände. „An- und Ausschalten, wie bei einem Lichtschalter, kann nicht die einzige Lösung sein!“, sagt Ipsen und führt weiter aus: „Vergesst uns nicht – diese Aktion ist ein Zeichen in Richtung Kommune, Kreis, Land und Bund. Wir brauchen Lösungen für eine gleichberechtigte Behandlung aller Branchen, Öffnungsstrategien mit Perspektive, umsetzbare Stufenpläne und Modellregionen und verbindliche Perspektiven.“

Weitere Infos unter: www.licht-zeichen-setzen.de

Mehr über die Aktion und ihren Ursprung lest ihr am heutigen Samstag in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
44 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger