Blick in das automatisierte Medikamentenlager einer Apotheke in Leipzig. Trotz Hamsterkäufen und vereinzelten Lieferengpässen müssen sich Menschen in Deutschland keine Sorgen über die Medikamentenversorgung machen.

Blick in das automatisierte Medikamentenlager einer Apotheke in Leipzig. Trotz Hamsterkäufen und vereinzelten Lieferengpässen müssen sich Menschen in Deutschland keine Sorgen über die Medikamentenversorgung machen.

Foto: Jan Woitas/dpa

Der Norden

Medikamentenversorgung in Deutschland derzeit gesichert

Von nord24
15. April 2020 // 08:09

Trotz Hamsterkäufen und vereinzelten Lieferengpässen müssen sich Menschen in Deutschland derzeit keine Sorgen über die Medikamentenversorgung machen.

Sprecher: Panik ist unbegründet

„Es gibt keine Unterversorgung“, sagte ein Sprecher des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM). „Kein Patient der Schmerzen hat, geht ohne Schmerzmittel aus der Apotheke heraus.“ Zwar gehe die Corona-Krise nicht spurlos an der Produktion von Arzneien vorbei, es gebe aber keinen Grund zu Panik, hieß es.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7550 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram