Das Tierversuchslabor LPT ist in den Schlagzeilen gelandet.

Das Tierversuchslabor LPT ist in den Schlagzeilen gelandet.

Foto: Bodo Marks/dpa

Der Norden

Mienenbüttel: Tiere aus geschlossenem LPT-Tierversuchslabor gerettet

Von nord24
20. Januar 2020 // 13:10

Die Tiere aus dem geschlossenen Tierversuchslabor in Neu Wulmstorf (Landkreis Harburg) sind alle gerettet. "Niemand braucht sich Sorgen machen. Die Tiere konnten alle gerettet werden und wurden auf verschiedene Tierheime und Pflegestellen verteilt", sagte Sven Fraaß vom Hamburger Tierschutzverein am Montag.

Tierschutzverein: Kein Tier muss eingeschläfert werden

Es müsse auch keines der Tiere eingeschläfert werden. Im Internet kursieren Meldungen, wonach unter anderem 90 Beagle-Welpen aus dem Labor eingeschläfert würden, sollten sie bis Ende Februar kein neues Zuhause finden.

Betriebsgenehmigung entzogen

Dem wegen massiver Tierschutzverstöße in die Kritik geratenen Labor LPT in Neu Wulmstorf war vor kurzem die Betriebsgenehmigung entzogen worden. Tierschützer hatten im Oktober aufgedeckt, dass in dem Labor im Ortsteil Mienenbüttel Hunde und Affen bei Versuchen misshandelt wurden. (lni)

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1843 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger