Sozialministerin Carola Reimann (SPD) beim Besuch des Corona-Testzentrums am Flughafen Hannover.

Sozialministerin Carola Reimann (SPD) beim Besuch des Corona-Testzentrums am Flughafen Hannover.

Foto: Moritz Frankenberg/dpa

Der Norden

Ministerin Reimann: Ausreichend Masken vorhanden

Von Lars Laue, Büro Hannover
20. August 2020 // 18:27

Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann (SPD) sieht derzeit keine Hinweise auf Versorgungsengpässe bei Schutzmasken.

Hilferufe an den Krisenstab ganz selten

In den Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern des Landes seien durchweg ausreichend Masken und Schutzkleidung vorhanden, versicherte die Ministerin in einem Interview mit der Nordsee-Zeitung. In den vergangenen Wochen seien wenige Hilfsersuchen aus diesen Einrichtungen beim Krisenstab der Landesregierung eingegangen.

Einrichtungen können Masken selbst besorgen

„Ein Grund dafür ist sicher, dass sich die Einrichtungen wieder selbst am Markt mit entsprechendem Material versorgen können“, so die Ministerin. Zu Beginn der Woche hatte die Pflegekammer Niedersachsen kritisiert, dass immer noch Schutzausrüstung in den Pflegeheimen und Krankenhäusern fehle.

Millionen-Geschenk an die WHO

Hintergrund war die Ankündigung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), rund 250 Millionen in Deutschland nicht benötigte Schutzmasken der Weltgesundheitsorganisation WHO zu Verfügung zu stellen, damit schlecht versorgte Länder Hilfe bekommen.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1545 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger