Der Deutsche Lehrerverband rät Schülern mit schlechten Leistungen, wegen der Corona-Krise lieber freiwillig die Klasse zu wiederholen.

Der Deutsche Lehrerverband rät Schülern mit schlechten Leistungen, wegen der Corona-Krise lieber freiwillig die Klasse zu wiederholen.

Foto: Gollnow/dpa

Der Norden

Müssen Schüler ihre Klasse wiederholen?

Von nord24
6. April 2020 // 08:27

Der Deutsche Lehrerverband rät Schülern mit schlechten Leistungen, wegen der Corona-Krise lieber freiwillig die Klasse zu wiederholen, anstatt „mit massiven Wissenslücken“ ins nächste Schuljahr zu starten.

Schlechte Leistungen vor Corona

Diese Empfehlung gelte aber nur für Schüler, bei denen „bereits vor Corona solche Leistungsdefizite feststellbar waren, dass ein Erreichen des Klassenziels unwahrscheinlich gewesen wäre“, sagte Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger der „Bild“-Zeitung.

Zurück in die Normalität

Grundsätzlich müssten Schulen in allen Bundesländern nun überlegen, wie sie „wieder in die Normalspur der Lehrplanerfüllung einschwenken können“, sagte Meidinger. Vorstellbar wären etwa zusätzliche Förderkurse und Kürzungen eventuell verzichtbarer Lehrplaninhalte.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7514 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram