Niedersächsische Schüler verabschieden sich früher als geplant in die Weihnachtsferien.

Niedersächsische Schüler verabschieden sich früher als geplant in die Weihnachtsferien.

Foto: dpa

Der Norden

Niedersachsens Schüler starten früher in die Weihnachtsferien

Autor
Von nord24
24. November 2020 // 15:14

Die Weihnachtsferien fallen in Niedersachsen länger aus als geplant. Niedersachsen begeht den letzten Schultag früher, die Ferien sollen außerdem bundesweit verlängert werden – nur Bremen stellt sich quer.

Vorgezogene und verlängerte Ferien

Die Weihnachtsferien sollen bundesweit auf den 16. Dezember vorgezogen werden. Das geht aus einer am Dienstagabend nach Beratungen der Länder mit Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) verbreiteten aktualisierte Fassung des Länderentwurfs für die Beratungen mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Mittwoch hervor.

Bislang war der 22., und dann der 18. Dezember als letzter Schultag geplant gewesen. Zuvor hatten sich die Ministerpräsidenten bei ihren Gesprächen über die Corona-Regeln darauf geeinigt, die Ferien zu verlängern – mit Ausnahme von Bremen habe Einigkeit geherrscht, hieß es aus der Stuttgarter Staatskanzlei. Nach bisherigem Stand soll die Schule in Niedersachsen im neuen Jahr am 11. Januar wieder beginnen. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
495 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger