Ein warmes und trockenes Frühjahr kommt dem Feldhasen zu Gute.

Ein warmes und trockenes Frühjahr kommt dem Feldhasen zu Gute.

Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Der Norden

Niedersachsen: Der Feldhase feiert sein Comeback

Autor
Von nord24
18. März 2021 // 07:35

Eine gute Nachricht vor dem Osterfest: Nach Zählungen der Landesjägerschaft vermehren sich die gefährdeten Feldhasen in Niedersachsen.

13 Hasen pro Quadratkilometer

Ein trockenes und warmes Frühjahr 2020 hat den gefährdeten Feldhasen im vergangenen Jahr in Niedersachsen Nachwuchs beschert. „Durchschnittlich 13 Feldhasen leben hier pro Quadratkilometer“, teilte die Landesjägerschaft Niedersachsen (LJN) am Donnerstag mit.

Rote Liste

Das ist einer mehr als noch bei der Zählung im Jahr 2019. Damit setzt sich laut LJN die positive Entwicklung beim Feldhasen-Bestand aus den vergangenen Jahren fort. Der Feldhase steht auf der Roten Liste gefährdeter Tierarten. Seit etwa zehn Jahren hat sich die Population bundesweit auf niedrigem Niveau stabilisiert.

Erste Junghasen ab Ostern

Nach Angaben der Landesjägerschaft kam den Feldhasen, wie schon in den Vorjahren, auch 2020 das warme und trockene Frühjahr zu Gute. „Auch und gerade für den Feldhasen gilt: Ein warmes und trockenes Frühjahr wirkt positiv - nasskaltes Wetter zu dieser Jahreszeit setzt insbesondere den Junghasen erheblich zu“, sagte LJN-Wildbiologe Egbert Strauß.

Zur Osterzeit werden die ersten Junghasen geboren. Neben der Witterung muss es laut den Jägern aber auch ausreichend Rückzugsorte, wie etwa Hecken und Randstreifen an den Feldern geben.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
525 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger