Gefüllte Gläser stehen auf einem Sektempfang.

Gefüllte Gläser stehen auf einem Sektempfang.

Foto: picture alliance / Jens Kalaene/dpa

Der Norden

Niedersachsen: Nur noch 25 Menschen bei Privatfeiern

Von nord24
1. Oktober 2020 // 12:59

Feiern in den eigenen vier Wänden sollen in Niedersachsen zum Schutz vor Corona auf maximal 25 Teilnehmer begrenzt werden.

Unabhängig von Corona-Zahlen

Das kündigte Ministerpräsident Stephan Weil am Donnerstag in Hannover an. Die Vorschrift solle verbindlich und landesweit unabhängig von der Entwicklung der Infektionszahlen im jeweiligen Kreis gelten, sagte der SPD-Politiker. Ausgenommen davon seien Partys im Freien. Steigt die Zahl der Ansteckungen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche in einer Region auf mehr als 50, sollen sich nur noch zehn Menschen zu Hause treffen dürfen.

100 Menschen in Restaurants

Bisher sind Treffen zu Hause in Niedersachsen nicht beschränkt. Die vergangenen Wochen hätten aber gezeigt, dass private Feiern ohne Hygienekonzepte ein Risiko für neue Infektionsherde seien, erklärte Weil. Die allgemeine Obergrenze für Feiern in Restaurants soll dagegen von 50 auf 100 Menschen angehoben werden, da dort die Regeln besser eingehalten werden könnten. „Das Schutzniveau als solches halten wir, aber wir schichten um“, sagte Weil.

Neue Regeln nächste Woche

Das komplette neue Corona-Regelwerk will die Landesregierung in der kommenden Woche vorstellen, die bisherige Verordnung läuft am 8. Oktober aus. Mit einer fixen Obergrenze von 25 Teilnehmern für private Feiern ginge Niedersachsen über den jüngsten Bund-Länder-Beschluss hinaus, der dafür nur eine Empfehlung vorsah.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
324 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger