Maskenpflicht selbst beim Rodeln: Die Pandemie diktiert gerade die Regln. Wann wie gelockert werden kann, diskutiert nun Ministerpräsident Stephan Weil.

Maskenpflicht selbst beim Rodeln: Die Pandemie diktiert gerade die Regln. Wann wie gelockert werden kann, diskutiert nun Ministerpräsident Stephan Weil.

Foto: Swen Pförtner/dpa

Der Norden

Niedersachsen legt Plan für Lockerungen vor

Autor
Von nord24
2. Februar 2021 // 16:00

Noch vor den nächsten Bund-Länder-Beratungen hat Niedersachsen einen Entwurf zu einem Stufenplan zum Ausstieg aus den Corona-Beschränkungen vorgelegt.

Politische Diskussion

„Das ist ein Diskussionsentwurf, es wird auch eine politische Diskussion geben“, sagte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) am Dienstag. Der Plan beinhalte ebenso weitere Beschränkungen, falls sich die Lage verschlimmert. Bei einer möglichen weiteren Infektionswelle müsse härter als bislang durchgegriffen werden. „Wir sollten in Zukunft früher und energischer eingreifen, wenn die Infektionszahlen zunehmen.“

Ab Inzidenz unter 50

Lockerungen wie eine Öffnung des Einzelhandels und der Gastronomie sind ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von unter 50 vorgesehen. Das heißt, dass sich in der zurückliegenden Woche landesweit weniger als 50 Menschen auf 100.000 Einwohner mit dem Virus infiziert haben. Außerdem muss für erste Lockerungen der Reproduktionswert unter 0,8 liegen, das heißt, dass ein Infizierter im Durchschnitt weniger als 0,8 weitere Menschen ansteck

Vorschlag für Bund

Weil sagte, Niedersachsen wolle den Entwurf in die Bund-Länder-Beratungen einbringen und strebe nach Möglichkeit eine einheitliche Vorgehensweise an. Der Plan sei ein „qualifizierter Vorschlag“. (dpa/pga)

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
974 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger