Der Betreiber eines Campingplatzes in Ostfriesland setzt auf die Corona-Warn-App.

Der Betreiber eines Campingplatzes in Ostfriesland setzt auf die Corona-Warn-App.

Foto: Zacharie Scheurer/dpa

Der Norden

Ostfriesland: Pflicht für Corona-Warn-App auf Campingplatz

Von nord24
18. August 2020 // 13:05

Ein Campingplatz in Ostfriesland nimmt nur noch Gäste auf, die die Corona-Warn-App der Bundesregierung auf dem Handy haben.

Campingplatz-Betreiber will seine Gäste schützen

„Es ist eben der Versuch dazu beizutragen, dass diese Corona-Geschichte nicht weiter explodiert. Wir wollen unsere Gäste, uns und unsere drei Kinder schützen“, sagte am Dienstag Enno Saathoff, Ehemann der Besitzerin des Campingplatzes Dyksterhus in Krummhörn (Landkreis Aurich). „Wenn einer diese App nicht runterlädt und meint, das ist eine Verschwörungs-App und weiß der Kuckuck was, dann kann er das gerne für sich machen, die ist ja keine Pflicht. Aber er muss dann nicht unser Gast sein.“.

Auch Dauercamper brauchen Corona-Warn-App

Der Platz mit rund 65 Stellplätzen ist derzeit voll belegt. Die Regel gilt für Dauercamper seit Montag, für alle anderen seit Samstag.

Immer informiert via Messenger
Sind die Beschränkungen für Privatfeiern richtig?
141 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger