Die Polizei empfiehlt, grundsätzlich keine Links von Fremden zu öffnen.

Die Polizei empfiehlt, grundsätzlich keine Links von Fremden zu öffnen.

Foto: Friso Gentsch

Der Norden

„Paket in Zustellung“: Polizei warnt vor Schad-SMS

29. März 2021 // 16:27

Derzeit erreichen viele Menschen SMS, die den Eindruck vermitteln, dass bald ein Paket ankommt. Dabei handelt es sich um eine Betrugsmasche.

Betrüger wollen Smartphones ausspähen

Die Polizei warnt derzeit vor SMS-Nachrichten, mit denen Betrüger versuchen, Daten von Smartphones auszuspähen. Dabei vermitteln die Betrüger den Eindruck, dass zeitnah ein Paket ankäme. Für die Sendungsverfolgung oder zur Bestätigung eines Abholvorgangs muss dann ein Link angeklickt werden. Dieser führt jedoch dazu, dass die Täter eine Schadsoftware auf die Smartphones laden.

Es können Kosten entstehen

Hier können sie dann zum Beispiel Daten oder Fotos ausspähen. Auch der weitere Versand von SMS, zum Beispiel an Bekannte, ist durch das infizierte Handy möglich. Dies kann unter Umständen zu Kosten bei den Betroffenen führen.

Keine Links von Fremden öffnen

Die Polizei empfiehlt, grundsätzlich keine Links von Fremden zu öffnen. Bei bekannten Absendern sollten diese persönlich angeschrieben und nach der Korrektheit der Nachricht befragt werden.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
496 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger