Ein Polizeiwagen steht mit Blaulicht.

Die Polizei in Lilienthal hat mehrere Personen festgenommen, weil sie trotz Corona Liebesdienste angeboten hatten.

Foto: picture alliance / dpa

Der Norden

Prostitution in Lilienthal: Personen festgenommen

15. Januar 2021 // 15:25

Die Polizei in Lilienthal hat Verstöße gegen die Corona-Regeln festgestellt: In zwei Wohnungen wurden Liebesdienste angeboten.

Anordnung der Durchsuchung

Die Polizei bekam bereits am Donnerstag Hinweise aus der Bevölkerung: In zwei Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus in der Gemeinde Lilienthal würde der Prostitution nachgegangen.

Als die Beamten das Mehrfamilienhaus betraten, kamen ihnen zwei Männer entgegen, die gerade das Etablissement verließen. Den Polizisten wurden die Türen auf Verlangen nicht geöffnet. Deshalb musste eine Bereitschaftsrichterin die Durchsuchung der Wohnungen erst anordnen.

Frau versteckt sich im Badezimmer

Zwischenzeitlich wurde die Tür der einen Wohnung doch geöffnet. Bei der anderen Wohnungstür musste der Schlüsseldienst ran. Hier hatte sich eine Frau im Badezimmer vor der Polizei versteckt und eingeschlossen. Die Frau war von der Ausländerbehörde Bremerhaven zur Abschiebung ausgeschrieben und wurde daher im Folgenden nach Bremerhaven überführt.

Die Lilienthaler Polizei leitete gegen mehrere Personen Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Nach Rücksprache mit dem Landkreis Osterholz wurden beide Wohnungen anschließend versiegelt.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
731 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger