Im Braker Werk hat das Unternehmen 100 Millionen Euro investiert und 250 neue Jobs geschaffen.

Im Braker Werk hat das Unternehmen 100 Millionen Euro investiert und 250 neue Jobs geschaffen.

Foto: Rehau

Der Norden
Wesermarsch

Rehau investiert 100 Millionen Euro am Standort Brake

Von Frank Lorenz
29. September 2017 // 19:15

Das Kunststoff- und Polymer-Unternehmen Rehau hat am Freitag am Standort Brake eine neue Lackieranlage für Autoteile in Betrieb genommen. Rund 100 Millionen Euro wurden laut Unternehmensangaben in dem Werk investiert.

Größter Kunde ist Daimler-Benz in Bremen

Rehau produziert in Brake vornehmlich Stoßfänger, Spolier, Seitenschweller und andere Kunststoffteile für Automobilhersteller. Größter Kunde ist derzeit das Bremer Werk von Daimler-Benz.

Lackieranlage und Hochregallager

In Brake wurde nun eine neue, umweltfreundliche und energiesparende Lackieranlage samt Gebäude errichtet. Zudem wurde ein bestehendes Hochregallager erweitert und eine neue Lagerhalle und eine erweiterte Spritzgussfertigung und -montageabteilung gebaut.

2 Millionen Quadratmeter Fläche jährlich

Die Erweiterung erstreckt sich auf rund 24 000 Quadratmeter zusätzliche Fläche. Rein theoretisch ließen sich mit der neuen Lackiertechnik jährlich etwa zwei Millionen Quadratmeter Fläche lackieren, was in etwa 280 Fußballfeldern täglich entspräche.

250 neue Arbeitsplätze geschaffen

Mit der Werkserweiterung wurden seit Anfang vergangenen Jahres auch mehr als 250 neue Arbeitsplätze geschaffen. Weitere Stellenbesetzungen sind laut dem bisherigen Werksleiter Volker Langenberg vorgesehen. Derzeit beschäftigt Rehau am Standort Brake rund 1000 Menschen und ist damit größter einzelner Arbeitgeber der Stadt.  

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
1035 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger