Bei einer Kollision von einem Windparkschiff mit einer Windkraftanlage im Offshore Windpark Riffgrund 1 wurden drei Besatzungsmitglieder verletzt.

Bei einer Kollision von einem Windparkschiff mit einer Windkraftanlage im Offshore Windpark Riffgrund 1 wurden drei Besatzungsmitglieder verletzt.

Foto: Herman IJsseling/Flying Focus/DGzRS/dpa

Der Norden
Blaulicht

Schiff kollidiert mit Windkraftanlage - drei Verletzte

Von nord24
24. April 2020 // 08:47

Ein Schiff ist vor der Nordseeinsel Borkum mit einer Windkraftanlage kollidiert. Drei Besatzungsmitglieder wurden verletzt - eines davon schwer, wie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger am frühen Freitagmorgen mitteilte.

Versorgungsschiff zuerst am Unfallort

Das unter britischer Flagge fahrende Schiff „Njord Forseti“ stieß demnach im Offshore-Windpark „Borkum Riffgrund 1“, rund 45 Kilometer vor der Insel, gegen eine Anlage. Ein in der Nähe kreuzendes Versorgungsschiff fuhr zuerst zu dem Havaristen, der Seenotrettungskreuzer „SK40“ kam von Borkum hinzu.

Wassereinbruch unter Kontrolle

Ein Hubschrauber flog das schwer verletzte Crew-Mitglied ins Universitätsklinikum Groningen; ein zweiter Mann wurde nach Westerstede geflogen. Der Bug des Unfallschiffes war wegen der Kollision eingerissen. Den Wassereinbruch habe die Crew unter Kontrolle gebracht. Die „SK40“ begleitete das Schiff bis in einen niederländischen Hafen.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
146 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger