Werbung fürs Leitungswasser: Sylt wird am 22. März offiziell eines von bundesweit 12 Wasserquartieren.

Werbung fürs Leitungswasser: Sylt wird am 22. März offiziell eines von bundesweit 12 Wasserquartieren.

Foto: Patrick Pleul/dpa (Symbolfoto)

Der Norden

So setzt Sylt auf Leitungswasser

Von Birgitta von Gyldenfeldt
23. März 2020 // 08:00

Sylt will die Wasserwende. Genauer: Insulaner und Gäste zum Trinken von Leitungswasser bewegen.

Auf Sylt könnte man viel Plastik sparen

„Wir haben super Leitungswasser“, sagt Maike Belbe, die bei Sylt Marketing für die Wasserwende zuständig ist. „Und wir wollen, dass es mehr getrunken wird.“ Denn so könnte man viel Plastik sparen. Auf der Nordseeinsel ein Riesenthema.

„Das Bewusstsein ist generell nicht da“

Aber auf Sylt ist es wie in vielen Orten Deutschlands, die Menschen greifen lieber zum Flaschenwasser. „Das Bewusstsein ist generell nicht da“, sagt der Geschäftsführer der Ver- und Entsorgung Norddörfer (VEN), Björn Hansen. „Die meisten verbinden Leitungswasser mit Duschen und Händewaschen.“

Wie Sylt das Thema Leitungswasser „pushen“ will, lest ihr auf norderlesen.de (siehe unten):

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
152 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger