Ein Lkw ist am Montagvormittag bei Stade in den Graben gefahren und umgekippt. Der Fahrer blieb unverletzt.

Ein Lkw ist am Montagvormittag bei Stade in den Graben gefahren und umgekippt. Der Fahrer blieb unverletzt.

Foto: Hartmann

Der Norden

Stade: Lkw kippt um - Kreisstraße gesperrt

Von nord24
7. Oktober 2019 // 15:30

Am Montag ist ein Lkw im Großraum Stade im Graben gelandet und umgekippt. Der 27-jährige Fahrer blieb unverletzt. Die Unfallursache ist unklar. 

Lkw kippt um

Zu dem Unfall kam es auf der Kreisstraße 68 zwischen Himmelpforten und Hammah. Der Fahrer des Lkw war in Richtung Hammah unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Graben. Es gelang ihm nicht, den Lkw mit Anhänger wieder auf die Straße zu bekommen. Die Zugmaschine kippte um, der Anhänger blieb stehen.

Zeugen gesucht

Die Bergung erfolgte mit schwerem Bergungsgerät, die Straße wurde vorübergehend gesperrt. Der Fahrer hatte Glück im Unglück und blieb bei dem Unfall unverletzt. Der Gesamtschaden dürfte sich auf über 10.000 Euro belaufen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter 04144/616670 bei der Himmelpfortener Polizeistation zu melden.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
313 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger