Polizei und Feuerwehr haben einen Neuwagen aus der Ems gezogen.

Polizei und Feuerwehr haben einen Neuwagen aus der Ems gezogen.

Foto: Lars Klemmer/dpa

Der Norden

Teure Pinkelpause: Auto rollt in die Ems

Von Lili Maffiotte
15. Dezember 2016 // 09:55

Diese Pinkelpause wird wohl eine der teuersten in diesem Jahr: Ein 69-jähriger Autofahrer wollte sich am Mittwochabend an einem ehemaligen Fähranleger in Leer erleichtern. Seinen Neuwagen hatte er zuvor abgestellt. Dumm nur: Er hatte vergessen die Handbremse anzuziehen.

Wagen rollt beim Pinkeln am Besitzer vorbei

So kam es  wie es kommen musste: Während er in die Ems pinkelte, rollte sein vier Wochen altes Auto die stark abschüssige Straße hinunter und kippte in die Ems.

Feuerwehr holt Auto wieder raus

Etwa sieben Meter vom Ufer entfernt versank es bis zum Dach. So blieb dem Pechvogel nur eins: Die Feuerwehr alarmieren. Die Einsatzkräfte mussten den völlig kaputten Wagen mit einem Stahlseil wieder an Land ziehen. Fazit: Totalschaden.  

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
1018 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger