Kälber werden auf einem LKW transportiert. Das Begrenzen von Tiertransporten ist am Mittwoch Thema im niedersächsischen Landtag.

Kälber werden auf einem LKW transportiert. Das Begrenzen von Tiertransporten ist am Mittwoch Thema im niedersächsischen Landtag.

Foto: Ulrich Perrey/dpa

Der Norden

Tiertransporte: Niedersachsen will strengere Regeln

Autor
Von nord24
17. Februar 2021 // 12:36

Das Agrarland Niedersachsen möchte strengere Regeln für Tiertransporte durchsetzen. Über dazu nötige Schritte debattiert der Landtag am Mittwoch.

Jeder zehnte Lkw

Ein Antrag der Regierungsfraktionen von SPD und CDU beinhaltet unter anderem die Forderung an die Landesregierung, sich für mehr Kontrollen von Transporten stark zu machen, mindestens jeder zehnte Lastwagen solle überprüft werden. Außerdem sollten Langstreckentransporte bei Temperaturen von unter 5 und über 30 Grad verboten werden. Für die konkrete Umsetzung der Forderungen ist zumeist der Bund oder die EU zuständig.

Auf Navi zugreifen

Für die besonders im Fokus stehenden Transporte in Drittstaaten außerhalb der Europäischen Union sollen die Behörden laut dem Antrag auf die Navigationssysteme der Lastzüge zugreifen dürfen, um überprüfen zu können, wo der Tiertransport sich tatsächlich befindet. Transporteure sollen bei Verstößen gegen Verordnungen der EU schneller ihre Transportzulassung verlieren können. Schlachttiere sollten zum möglichst nächstgelegenen Schlachthof transportiert und nur die bereits geschlachteten Tiere über lange Strecken transportiert werden, lautet eine weitere Forderung in dem Antrag.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
1027 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger