Eine Mitarbeiterin des Gesundheitswesens nimmt von einer Frau einen Abstrich für einen Corona-Test.

Corona-Ausbruch in einem Altenheim bei Osnabrück.

Foto: Álex Zea/dpa/EUROPA PRESS (Symbolfoto)

Der Norden

Trotz Impfung: Corona-Ausbruch bei Osnabrück

Autor
Von nord24
7. Februar 2021 // 16:09

In einem Alten- und Pflegeheim im niedersächsischen Belm bei Osnabrück ist es zu einem Corona-Ausbruch der britischen Variante B 1.1.7. gekommen, obwohl sämtliche Bewohner bereits zweimal gegen das Virus geimpft wurden.

Corona: Das Heim steht unter Quarantäne

Bei 14 Bewohnern sei die Mutation nachgewiesen worden, wie der Landkreis Osnabrück am Sonntag mitteilte. Das gesamte Heim, alle Mitarbeiter und deren Familien stünden nun unter Quarantäne.

Erster positiver Befund am 2. Februar

Den Angaben zufolge war ein positiver Befund im Rahmen der täglichen Schnelltests der Mitarbeiter am 2. Februar aufgefallen. Daraufhin habe das Altenheim sofort reagiert und alle Bewohner und Mitarbeiter getestet. Als dabei acht Bewohner positive Befunde erhielten, seien bei der anschließenden kompletten Testung und Typisierung der Bewohner die 14 Fälle der britischen Variante zum Ende der vergangenen Woche nachgewiesen worden. (epd/mb)

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
455 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger