Ein 80-Jähriger muss sich in Vechta wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Ein 80-Jähriger muss sich in Vechta wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Foto: Symbolfoto: dpa

Der Norden
Justiz

Vechta: Mann (80) fährt Radfahrer absichtlich um und rastet aus

Von Matthias Berlinke
7. Januar 2020 // 07:30

Wenn ein Streit in einem absichtlich herbeigeführten Unfall endet: Wegen gefährlicher Körperverletzung muss sich ein 80-jähriger Mann am Dienstag in Vechta vor Gericht verantworten. Er soll im Mai 2019 in Damme (Kreis Vechta) einen Radfahrer erst absichtlich umgefahren und dann mit einem hölzernen Axtstiel auf ihn eingeschlagen haben.

Opfer muss fünf Tage im Krankenhaus behandelt werden

Das 1950 geborene Opfer musste mit Verletzungen an Armen und Beinen sowie einem gebrochenen Daumen fünf Tage im Krankenhaus behandelt werden. Auslöser waren nach Angaben des Amtsgerichts Streitigkeiten zwischen beiden. Bei dem Prozess sollen sechs Zeugen aussagen. Ein Sprecher des Amtsgerichts ging davon aus, dass ein Urteil noch am Dienstag gefällt wird. (lni)

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1260 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger