Die vermisste Seniorin aus Rodenkirchen ist tot.

Die vermisste Seniorin aus Rodenkirchen ist tot.

Foto: Polizei Nordenham

Der Norden

Vermisste Frau aus Rodenkirchen tot aufgefunden

Von Christoph Käfer
29. Januar 2017 // 12:50

Die seit knapp einer Woche als vermisst gemeldete Erna W. aus Rodenkirchen (Landkreis Wesermarsch) ist tot. Das hat die Polizei Nordenham am Wochenende bekanntgegeben. 

Seit Montag vermisst

Die 81 Jahre alte Frau, die in einem Pflegeheim in Rodenkirchen lebte, wurde seit Montagnachmittag vermisst. Am Sonnabendmorgen gegen 9.30 Uhr wurde sie im Vordeichsgelände des Strohauser Sand tot aufgefunden.

Vermutlich Unglück

Ein Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Rodenkirchen hatte sie dort leblos vorgefunden. Ein hinzugerufener Arzt konnte nur noch den Tod feststellen. Nach ersten Erkenntnissen ist von einem reinen Unglücksfall auszugehen. Weitere Ermittlungen der Polizei dauern an.

Viele Helfer

Zwischenzeitlich hatten bis zu 60 Personen zeitgleich nach der fast erblindeten und orientierungslosen Seniorin gesucht. Neben der Polizei, die auch einen Hubschrauber einsetzte, beteiligten sich unter anderem auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Rodenkirchen und Brake sowie die Rettungshundestaffel Lemwerder mit zwei Mantrailer-Hunde an der Suche.  

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1317 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger