Am Mittwoch kommen Bund und Länder erneut zu Beratungen zusammen.

Am Mittwoch kommen Bund und Länder erneut zu Beratungen zusammen.

Foto: picture alliance/dpa/Reuters-Pool

Der Norden

Vor Corona-Beratungen: Lockerungen nicht in Sicht

9. Februar 2021 // 15:33

Trotz sinkender Infektionszahlen zeichnen sich vor den Bund-Länder-Gesprächen am Mittwoch keine großen Lockerungen der Corona-Maßnahmen ab.

Weil: Lockdown soll nochmal verlängert werden

„Wir kommen nicht umhin, den Lockdown noch einmal zu verlängern“, sagte etwa Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) der „Wirtschaftswoche“. Sein saarländischer Amtskollege Tobias Hans (CDU) betonte in der „Rheinischen Post“: „Momentan sind die Zahlen für große Lockerungen nach wie vor zu hoch.“

Inzidenz am Dienstag unter 75

Am Dienstag lag die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz laut Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) erstmals seit über drei Monaten unter der Schwelle von 75. Mehrere Regierungschefs plädierten daher für Lockerungsperspektive, darunter Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD).

Bund und Länder beraten am Mittwoch

Die Regierungschefs der Länder beraten am Mittwochnachmittag mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) über das weitere Vorgehen in der Pandemie, weil die bisherige Lockdown-Frist am kommenden Sonntag ausläuft. In den vergangenen Tagen hatten mehrere Bundesländer bereits für detaillierte Ausstiegspläne geworben, was Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) jedoch ablehnen.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
799 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger