Mit Himmelsthür, Himmelpforten und Nikolausdorf liegen gleich drei der deutschlandweit sieben Weihnachtspostfilialen der Deutschen Post in Niedersachsen.

Mit Himmelsthür, Himmelpforten und Nikolausdorf liegen gleich drei der deutschlandweit sieben Weihnachtspostfilialen der Deutschen Post in Niedersachsen.

Foto: picture alliance/dpa

Der Norden

Weihnachtspostfilialen: Mehr als 56.000 Briefe

Von Helen Hoffmann
21. Dezember 2020 // 08:30

Zehntausende Kinder haben Wunschzettel an den Weihnachtsmann geschickt. Dabei geht es nicht immer um Spielsachen, wie die Post weiß.

Mehr als 56.000 Briefe an die Weihnachtspostfilialen

In den drei Weihnachtspostfilialen in Niedersachsen sind bislang mehr als 56.000 Briefe von Kindern angekommen. „Wir rechnen damit, dass es noch ein paar Tausend mehr werden“, sagte ein Sprecher der Post. Demnach werden Schreiben an den Weihnachtsmann oder das Christkind bis zum 23. Dezember beantwortet.

Was auf den Wunschzetteln steht

Neben Lego, Playmobil, Puppen, Spielen und Spielekonsolen wünschten sich viele Kinder das Ende der Corona-Krise. Einige schrieben, wie gern sie Oma und Opa umarmen und wie früher mit Freunden spielen würden, wie der Post-Sprecher berichtete.

Himmelsthür, Himmelpforten und Nikolausdorf

In der Weihnachtspostfiliale Himmelsthür, einem Stadtteil von Hildesheim, zählten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bis vergangenen Freitag etwa 25.000 Briefe, davon 1700 aus dem Ausland. Im Christkinddorf in Himmelpforten zählten die Frauen und Männer ebenfalls rund 25.000 Briefe, darunter 1500 aus dem Ausland. An den Nikolaus in Nikolausdorf schrieben rund 6200 Kinder. (fk)

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
758 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger