Boris Herrmann befindet sich bei der Weltumseglung auf dem „Heimweg.

Boris Herrmann befindet sich bei der Weltumseglung auf dem „Heimweg.

Foto: Boris Herrmann

Der Norden

Weltumsegler Boris Herrmann zurück im Kampf um die Podiumsplätze

12. Januar 2021 // 11:52

Boris Herrmann hat sich bei seiner Solo-Weltumseglung im Kampf um die Podiumsplätze zurückgemeldet.

Aufholjagd hingelegt

Nach Rückschlägen vor Kap Hoorn und einer Aufholjagd in den vergangenen Tagen rückte der 39-Jährige bei seiner Vendée-Globe-Premiere im Südatlantik auf Höhe Rio de Janeiros auf Platz sechs vor.

Finalkrimi steht bevor

Am Ende des 65. Tages auf See hatte der „Seaexplorer“-Skipper knapp über 100 Seemeilen Rückstand auf den alten und neuen französischen Spitzenreiter Charlie Dalin („Apivia“). Alles deutet auf einen rund 4700 Seemeilen langen atlantischen Finalkrimi hin. „Die Regatta lebt noch! Es ist noch alles möglich. Für uns alle“, sagte Herrmann. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Welches Wort ist für euch das Unwort des Jahres?
627 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger