Eine Mitarbeiterin des Gesundheitswesen bereitet eine Impfdosis vor mit dem Corona-Imapfstoff AstraZeneca

Eine Impfdose des Herstellers Astrazeneca.

Foto: Pedro Fiuza/dpa/ZUMA Wire

Der Norden

Zehntausende Astrazeneca-Impfdosen bisher ungenutzt

Autor
Von nord24
17. Februar 2021 // 15:04

In Niedersachsen ist bisher nur ein Bruchteil der gelieferten Corona-Impfdosen des Herstellers Astrazeneca eingesetzt worden.

72.000 Astrazeneca-Impfdosen gingen bislang nach Niedersachse

Bisher erhielt das Land 72.000 Dosen, davon wurden bis einschließlich Dienstag aber erst 8806 verwendet, wie das Gesundheitsministerium in Hannover am Mittwoch mitteilte. In anderen Bundesländern sieht es ähnlich aus: Lediglich Nordrhein-Westfalen (34.124) und Bayern (12.092) setzten bisher mehr Impfdosen von Astrazeneca ein. Geimpft werden mit dem Astrazeneca-Stoff die Impfberechtigten, die der höchsten Priorität angehören und die jünger sind als 65 Jahre - dazu zählt laut Gesundheitsministerium das Personal in der ambulanten Pflege und in den besonders gefährdeten Bereichen der Krankenhäuser.

Bundesland Bremen hat 1062 Astrazeneca-Dosen verimpft

Das Bundesland Bremen hat bislang 4800 Dosen von Astrazeneca bekommen. Bis Dienstag wurden 1062 Dosen verwendet, wie der Sprecher des Gesundheitsressorts, Lukas Fuhrmann, am Mittwoch sagte. „Das ist bislang ein guter, zu erwartender Wert.“ Von den bisher erhaltenen Dosen würden 30 Prozent für die zweite Impfung zurückgestellt. „Nur einer der bislang vereinbarten Termine wurde nicht wahrgenommen“, sagte Fuhrmann. Weitere rund 1000 Impftermine seien vereinbart. Hinweise, dass viele Menschen eine Impfung mit Astrazeneca ablehnen, gibt es dem Sprecher zufolge nicht. „Aber ja, wir haben durchaus auch Rückmeldungen mit Unsicherheiten zu Astrazeneca bekommen.“ (lni/mb)

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
904 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger