In einem Stader Pflegeheim ist eine 97-jährige Frau infolge der Corona-Pandemie gestorben. Es ist der zweite Corona-Todesfall in der Einrichtung.

In einem Stader Pflegeheim ist eine 97-jährige Frau infolge der Corona-Pandemie gestorben. Es ist der zweite Corona-Todesfall in der Einrichtung.

Foto: Weller/dpa

Der Norden

Zweiter Todesfall nach Corona-Infektion in Stader Pflegeheim

Von nord24
4. April 2020 // 14:35

Im Johannisheim für Senioren in Stade bei Hamburg ist eine zweite Bewohnerin infolge der Corona-Pandemie gestorben.

Die 97-jährige Frau sei zuvor positiv auf das Coronavirus getestet worden, teilte der Vorsitzende des Kuratoriums für das diakonische Heim, Claus Hinrichs, am Samstag mit. Nach seinen Angaben haben sich insgesamt sieben der 116 Bewohnerinnen und Bewohnern sowie eine Mitarbeiterin mit dem Erreger angesteckt. Drei Bewohner befinden im Stader Elbe-Klinikum. Die Mitarbeiterin ist in häuslicher Quarantäne.

Isolierstation eingerichtet

Für die übrigen Infizierten und ihre Kontaktpersonen wurde im vierten Stock des Hauses eine Isolierstation eingerichtet. Im Johannisheim war bereits am Donnerstag eine 78-jährige Bewohnerin gestorben, die mit dem Coronavirus infiziert war. Wie das Virus in das Heim kommen konnte, ist unklar.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

5868 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram