Bei einem schweren Verkehrsunfall im Landkreis Gifhorn ist eine Person ums Leben gekommen.

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Landkreis Gifhorn ist eine Person ums Leben gekommen.

Foto: Symbolfoto: Scheschonka

Der Norden

Autos kollidieren bei Gifhorn: Ein Toter, vier Verletzte

Von nord24
17. Januar 2017 // 16:50

Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Nähe von Gifhorn ist am Dienstagnachmittag mindestens eine Person ums Leben gekommen.

Mehrere Personen eingeklemmt

Der Unfall ereignete sich auf der Bundesstraße 248 zwischen den Orten Jembke und Tappenbeck im Landkreis Gifhorn. Nach Angaben der Kreisfeuerwehr Gifhorn wurden bei dem Unfall mehrere Personen eingeklemmt. Ein 88 Jahre alter Mann ist bei dem Unfall ums Leben gekommen.

Ein Toter

Zwei Personen erlitten nach derzeitigen Informationen schwere Verletzungen, zwei weitere kamen mit leichten Verletzungen davon. Nach bisherigen Informationen hatte der 88-Jährige ein vor ihm fahrendes Auto überholen wollen - dabei prallte er jedoch frontal mit dem Gegenverkehr zusammen.

Großaufgebot an Rettungskräften

Die Rettungskräfte sind mit einem Großaufgebot vor Ort: Fünf Rettungswagen, zwei Notarztwagen und ein Rettungshubschrauber sind im Einsatz. Außerdem mussten Kräfte der Feuerwehr die Insassen der verunglückten Fahrzeuge aus den Wracks befreien.

Straße voll gesperrt

 Die Bundesstraße ist nach Angaben der Rettungsleitstelle Gifhorn voll gesperrt. Es müsse mit einer längeren Sperrung gerechnet werden.

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
858 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger