Eine Person schaut durch ein Schlüsselloch einer Tür. Auch Nachbarbarschaft kann zu Stalking ausarten (Symbolbild). Ein Betroffener berichtet vom jahrelangen Leiden seiner Familie.

Eine Person schaut durch ein Schlüsselloch einer Tür. Auch Nachbarbarschaft kann zu Stalking ausarten (Symbolbild). Ein Betroffener berichtet vom jahrelangen Leiden seiner Familie.

Foto: picture alliance / dpa

Der Norden

Die Hölle: Wenn der Stalker gleich nebenan wohnt

12. Juni 2021 // 12:05

Folge 7 unserer Stalking-Serie: Ein Mann aus dem Raum Bremerhaven berichtet, wie seine Familie jahrelang von einem Nachbarn gestalkt wurde.

Feindselig behandelt

Der Mann und seine Frau hatten unweit von Bremerhaven ein Haus gekauft. Aus ihnen unerklärlichen Gründen behandelte ein älterer Nachbar sie von Anfang an feindselig.

Beschimpft, angezeigt

Der Mann beschimpfte seine neuen Nachbarn am Gartenzaun und beim Einkaufen. Er zeigte sie dutzendfach wegen angeblicher Vergehen an, hetzte ihnen Behörden auf den Hals. Die Familie merkte irgendwann: Die Lage verändert uns negativ, macht uns krank.

Den Bericht des Familienvaters lest Ihr auf NORD|ERLESEN. Ihr erfahrt dort auch, welch massiver Schritt nötig war, um das Drama zu beenden. Und Ihr findet dort die ersten sechs Folgen unserer Stalking-Serie – darunter drei weitere Berichte von Betroffenen sowie hilfreiche Tipps für den Umgang mit Stalking.

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
819 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger