Frauen müssen beim Friseur für die gleiche Dienstleistung häufiger tiefer in die Tasche greifen als Männer.

Frauen müssen beim Friseur für die gleiche Dienstleistung häufiger tiefer in die Tasche greifen als Männer.

Foto: Arifoto Ug/dpa-Zentralbild/dpa

Der Norden

Diskriminierungs-Alarm: Frauen zahlen häufig mehr als Männer

Von nord24
20. Dezember 2017 // 16:30

Frauen zahlen vor allem bei Dienstleistungen teils deutlich mehr als Männer. Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes stellte am Mittwoch in Berlin eine Studie vor, wonach Frauen insbesondere beim Friseur und der Textilreinigung tiefer in die Tasche greifen müssen.

Kurzhaarschnitt ist für Frauen meistens teurer

Ein Kurzhaarschnitt kostet demnach in 89 Prozent der Friseur-Salons mehr als ein Männer-Kurzhaarschnitt, teils ist er sogar doppelt so teuer. Außerdem verlangen 32 Prozent der Reinigungsbetriebe für die Reinigung einer Damen-Bluse weitaus mehr als für ein Herren-Hemd.

In der Studie werden 381 Dienstleistungen untersucht

Für die Studie untersuchten die Autoren 369 Dienstleister mit 381 Dienstleistungen. Danach sind 50 Prozent der Dienstleistungen für Frauen im Schnitt 13,80 Euro teurer als für Männer. Allerdings gibt es Diskriminierung auch andersherum: Rund neun Prozent der untersuchten Dienstleistungen bieten spezielle Angebote für Männer, die dann im Schnitt 7,50 Euro teurer sind als vergleichbare Angebote für Frauen.

Diskriminierungsbeauftragte des Bundes meldet sich zu Wort

"Wenn eine Person allein wegen ihres Geschlechts mehr zahlen muss, dann verstößt das im Grundsatz gegen das Diskriminierungsverbot", erklärte die Diskriminierungsbeauftragte des Bundes, Christine Lüders. Sie rät dem Dienstleistungsgewerbe, die Preisgestaltung künftig nach Leistungsart und nicht pauschal nach Geschlecht zu differenzieren. (epd)

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1128 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger