Passagiere mit Koffern warten am Check-In Schalter am Frankfurter Flughafen.

Nicht immer kann man nach der Ankunft am Flughafen auch sein Gepäck in Empfang nehmen.

Foto: Hannes P. Albert/dpa (Symbolfoto)

Der Norden
Auto & Verkehr

Gepäckstau am Flughafen Hamburg

Autor
Von nord24
16. Juni 2022 // 16:31

Nachgeliefertes Gepäck macht Passagieren am Hamburger Flughafen das Leben schwer.

Gepäckstücke stranden in Hamburg

Es gebe derzeit eine starke Häufung, räumte eine Flughafensprecherin ein. Konkrete Zahlen nannte sie nicht. Das „Hamburger Abendblatt" hatte unter Berufung auf eine Lufthansa-Sprecherin von einer dreistelligen Zahl an Gepäckstücken berichtet, die am Hamburger Flughafen gestrandet seien.

Wenn Koffer nicht zeitgleich mit dem Fluggast ankommen

Die Flughafen-Sprecherin betonte, der Transport der Gepäckstücke sei Aufgabe der Fluggesellschaften. Der Flughafen stelle nur Flächen zur Verfügung, auf denen die Gepäckstücke zwischengelagert würden. Konkret geht es um sogenanntes Rush-Gepäck. Das sind Koffer, die nicht zeitgleich mit Flugreisenden in Hamburg ankommen, sondern mit einem anderen Flug hinterhergeschickt werden.

Wetter oder Personalengpässe als mögliche Auslöser für das Gepäckproblem

Dadurch, dass „meist in Frankfurt oder München das Gepäck vieler unserer Gäste nicht auf den Anschlussflug verladen werden konnte, musste das Gepäck auf einem späteren Flug nachgeschickt werden", sagte ein Lufthansa-Sprecher. Gründe dafür seien unter anderem das Wetter oder Personalengpässe.

Lufthansa: „Wir verstehen die Verärgerung unserer Gäste“

Als Folge stapeln sich in Hamburg die Koffer. Lufthansa empfahl Fluggästen, den Status ihrer Verlustmeldung online einzusehen und nach Eintreffen des Gepäckstücks in Hamburg ihren Koffer am Flughafen abzuholen. „Wir verstehen die Verärgerung unserer Gäste und hoffen, dass sich die Situation möglichst bald bessert."

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
687 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger