Fynn Kliemann ist gerne witzig. Er ist aber auch schlau, und seine Aktionen sind durchdachter, als es oft wirkt.

Fynn Kliemann ist gerne witzig. Er ist aber auch schlau, und seine Aktionen sind durchdachter, als es oft wirkt.

Foto: Ole Hellwig/ZDF/dpa

Der Norden

Fynn Kliemann: Geld zerstört die Influencer

9. Juni 2021 // 16:00

Fynn Kliemann sieht einen verheerenden Einfluss von Geld in der Szene der Influencer. Das hat er in einem Podcast deutlich gemacht.

„Das ist Hochverrat“

Der Social-Media-Star aus Zeven (Kreis Rotenburg/Wümme) sagte in einem Talk mit dem OMR Podcast: „Was ich immer noch Hardcore verurteile, ist: Wenn Dir jemand Geld gibt, damit Du was sagst, was Du eigentlich scheiße findest. Das ist der Hochverrat. Der macht die Welt kaputt und zerstört das Influencer-Business. Oder auch Menschen.“

Alles zurückgeben

Kliemann gibt in den Podcast auch weitere Einblicke in sein Denken. So will er bis zu seinem Tod alles zurückgeben, was er etwa in seinem Kliemannsland an Hilfe von „mega-vielen kreativen Menschen bekommt.

NORD|ERLESEN-Serie

Wir geben Euch in einer Serie auf NORD|ERLESEN Einblicke in den Kliemann-Kosmos, der komplett nur wenigen transparent ist: Die Kliemannswelt, in sieben Folgen.

Folge 7 und Ende der Serie: Kliemann und seine Philosophie. Darin erfahrt Ihr auch, was Kliemann von einer Übersiedlung nach Los Angeles hält und was sein Problem ist, „seitdem ich auf diesem Planeten bin".

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
259 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger