Ein Bild vor Abfahrt des Kreuzfahrtschiffs „Mein Schiff 2" in Gran Canaria.

Ein Bild vor Abfahrt des Kreuzfahrtschiffs „Mein Schiff 2" in Gran Canaria.

Foto: Larne Sprenger

Der Norden

Genesen, voll geimpft und trotzdem in Quarantäne

18. Juni 2021 // 15:15

Es war eine überraschende E-Mail, die Larne Sprenger nach seiner einwöchigen Kreuzfahrttour mit der „Mein Schiff 2" bekommen hat. Sprenger wurde vom Landkreis Verden aufgefordert, sich in zehntägige Quarantäne zu begeben - und das, obwohl er genesen und voll geimpft ist.

Genesenenstatus verloren

Die Erklärung ist an bürokratischem Irrsinn kaum zu überbieten. Die Tour hatte Sprenger als Genesener begonnen, den Status aber während der Reise verloren (nach sechs Monaten verfällt der). „Da hatte ich aber gar keine Bedenken, da ich schon vollgeimpft bin und die 14 Tage Wartezeit nach der Impfung bereits rum waren", erklärt Sprenger. Der Landkreis sah das anders: Sprenger hätte vor der Reise noch gar nicht geimpft werden dürfen, frühestens sechs Monate nach Genesung, diese Frist sei aber nicht eingehalten worden. Somit würde die zu früh vollzogene Impfung nicht zählen. „Ich bin normal meiner Impfeinladung nachgekommen", verteidigt sich der 34-Jährige.

Zählt die Impfung?

Ende gut, alles gut: Sprenger durfte nach einem nachgereichten negativen Testergebnis die Quarantäne verlassen, „ob meine Impfung gegen das Coronavirus irgendwann anerkannt wird, weiß ich nicht", so Larne Sprenger.

nord24 bleibt an dem Thema dran...

Immer informiert via Messenger
Freut Ihr euch auf die Maritimen Tage?
219 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger