Die Kreuzfahrtschiffe "Mein Schiff 4" und "AIDAaura" liegen zu Beginn der Kieler Woche am Ufer der Kieler Förde.

Die Kreuzfahrtschiffe "Mein Schiff 4" und "AIDAaura" liegen zu Beginn der Kieler Woche am Ufer der Kieler Förde.

Foto: Scholz/dpa

Der Norden
Schiffe & Häfen

Kieler Woche beginnt - Feststimmung an der Förde

Von nord24
18. Juni 2016 // 19:30

Die Kieler Woche hat am heutigen Sonnabend bereits vor dem Start Zehntausende angelockt. Schon Stunden vor der offiziellen Eröffnung am Abend durch Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig und Vizekanzler Sigmar Gabriel (beide SPD) zogen Besucher durch die Innenstadt von Kiel und flanierten bei freundlichem Wetter am Förde-Ufer. Etwa drei Millionen Gäste erwarten die Veranstalter bis zum nächsten Wochenende zum wohl größten Sommerfest in Nordeuropa. 2000 Einzelveranstaltungen stehen auf dem Programm. SEGELN: Kiel versteht sich als "Wimbledon des Segelns". Schon am heutigen Sonnabend waren unzählige kleine und große Boote unterwegs. Trotz des geplatzten Olympia-Traums für 2024 prägt das Segeln auch diese Kieler Woche. 4000 Sportler mit 1500 Booten sind gemeldet. Für die Elite ist es der letzte internationale Test vor den Olympia-Regatten in Rio.

Fünf Kreuzfahrtschiffe liegen gleichzeitig an den Kais

SCHIFFFAHRT: Eine erste Attraktion bot der Auftakttag: Gleichzeitig lagen fünf große Kreuzfahrer an den Kais, zusätzlich zu den regulären Schweden- und Norwegen-Fähren. Außerdem kamen zwei Fluss-Kreuzfahrer. "Die Kieler Woche ist das absolute Highlight der Kreuzfahrtsaison", sagte Hafen-Geschäftsführer Dirk Claus. 22 000 Passagiere gingen allein am Samstag an oder von Bord. Maritimer Höhepunkt wird am 25. Juni die Windjammerparade mit 100 Traditions- und Großseglern sein. MUSIK: Die mehr als 200 Konzerte sind fast alle kostenlos. Stammgäste wie die Bands Torfrock und Illegal 2001 sind dabei - ebenso Karat, Nina Hagen, Joris, Konstantin Wecker und das Till Brönner Quintett. Der Sänger Max Mutzke tritt mit dem Philharmonischen Orchester Kiel auf.

Morgen wird der Weltwirtschaftspreis überreicht

POLITIK UND GESELLSCHAFT: Am morgigen Sonntag wird der Kieler Weltwirtschaftspreis überreicht. Diesmal nehmen der frühere italienische Ministerpräsident und ehemalige EU-Wettbewerbskommissar Mario Monti sowie die Verlegerin Friede Springer die Auszeichnung entgegen. Die Festrede hält Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU). FUSSBALL-EM: Alle zwei Jahre, bei Europa- oder Weltmeisterschaften, können Fans das Feiern zur Kieler Woche mit Fußballgucken verbinden. Spiele des deutschen Teams bei der EM in Frankreich sind auf mehreren Großbildleinwänden zu sehen.

Die Polizei hat ihre Präsenz erhöht

SICHERHEIT: Die allgemeine terroristische Bedrohung und die Übergriffe auf Frauen in der Silvesternacht haben auch in Kiel Folgen. Die Polizei hat ihre Präsenz gegenüber den Vorjahren deutlich erhöht. Eine konkrete Bedrohungslage sieht sie aber nicht. MARINE: Über 50 Schiffe und Boote aus zwölf Ländern mit gut 3500 Soldaten an Bord sind zu Gast. Auch eine chinesische Fregatte ist dabei, während Russland aus politischen Gründen fehlt.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1117 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger