Vor dem Wirbel um ihm verkauft, jetzt ausgeliefert: Fynn Kliemann gelang es, 3729 signierte Kunstdrucke seines Gemäldes "Tukan" für 298 Euro je Exemplar zu verkaufen.

Vor dem Wirbel um ihm verkauft, jetzt ausgeliefert: Fynn Kliemann gelang es, 3729 signierte Kunstdrucke seines Gemäldes "Tukan" für 298 Euro je Exemplar zu verkaufen.

Foto: Screenshot Kunstkatalog "Before France"

Der Norden

Kliemann macht mit Drucken seines Tukan-Gemäldes 1,1 Mio Umsatz

12. Juni 2022 // 14:52

Internet-Promi Fynn Kliemann ist das Kunststück gelungen, mit dem Verkauf von Kunstdrucken eines seiner Gemälde über 1,1 Millionen Euro Umsatz zu machen.

Digitale Galerie

Am Ostersonntag hatte das Multitalent aus Zeven (Niedersachsen) 58 seiner Gemälde in einer digitalen Galerie auf seiner Webseite angeboten. Die Originale des mittlerweile umstrittenen Originals aus Zeven kosteten zwischen 2800 und 8400 Euro. Sie waren binnen weniger Minuten verkauft.

298 Euro pro Druck

Für alle, die damals nicht zum Zuge kamen oder nicht so viel Geld ausgeben wollten oder konnten, gab es optischen Trost: Kliemann bot damals auch wieder einen Kunstdruck eines seiner Gemälde an. Repros seines Werkes „Hier tut ein Tukan was ein Tukan tun kann“ konnten ab Ostersonntag sieben Tage lang für 298 Euro je Stück geordert werden. Wie schon bei seiner ersten „Offenen Edition“ garantierte Kliemann, dass er jedes Exemplar des Druckes nummerieren, individualisieren und signieren wird.

3729 Exemplare

Die Auflage richtete sich nach der Bestellzahl und war damit für die Interessenten beim Kauf völlig unklar. Gleichwohl orderten sie zu Tausenden – wie sich jetzt nach dem Versand der Drucke zeigte: Sehr schnell tauchten die ersten „Tukane“ auf Ebay Kleinanzeigen auf. Damit wurde auch die zuvor von Kliemann nie kommunizierte Auflage bekannt: Den „Tukan“ gibt es 3729-mal. Kliemann machte mit den bei Recomart in Berlin gedruckten Repros also 1.111.242 Euro Umsatz.

18 "Tukane" auf Ebay

Seine zweite „Offene Edition“ verkaufte Kliemann rund drei Wochen vor den Enthüllungen von Jan Böhmermann über dessen Masken-Deals, ausgeliefert wurde sie jetzt rund einen Monat danach. Interessant wird sein, wie sich der Wirbel um Kliemann auf die Akzeptanz des „Tukan“ bei seinen Bestellern und auf ihren Marktwert auswirken wird. Am Sonntag, 12. Juni, wurden auf Ebay Kleinanzeigen bereits 18 der Drucke angeboten – zu Preisen von 450 bis 1100 Euro. Ein Drittel der Anbieter offeriert ihren „Tukan“ ohne Preis und wartet auf Gebote.

Mehr dazu auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
686 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger