Ein wegen zweifachen Mordes und versuchten Mordes angeklagter Mann steht kurz vor Prozessfortsetzung in einem Gerichtssaal im Landgericht Verden neben seinen Verteidigern Jan Raschka (2.v.l.) und Jakob Struif.

Wegen eines Doppelmordes im Künstlerdorf Fischerhude ist ein 65 Jahre alter Mann (links) zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Foto: Dittrich/dpa

Der Norden

Lebenslange Haft nach Doppelmord im Künstlerdorf Fischerhude

Autor
Von nord24
28. Dezember 2022 // 20:40

Wegen des Doppelmordes im Künstlerdorf Fischerhude vor einem Jahr ist ein 65 Jahre alter Mann zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Vorzeitige Entlassung ausgeschlossen

Das Landgericht Verden stellte am Mittwoch (28.12.22) zudem die besondere Schwere der Schuld fest, die eine vorzeitige Entlassung ausschließt.

Gescheiterter Pferdezüchter schuldig

Es sprach den wirtschaftlich gescheiterten Pferdezüchter schuldig, am 28. Dezember 2021 in Fischerhude bei Bremen eine 73 Jahre alte Frau und deren 56 Jahre alten Sohn erschossen zu haben.

Eine Frau überlebte

Die Toten waren Mutter und Bruder eines früheren Geschäftspartners und Freundes des Angeklagten. Eine zufällig am Tatort anwesende Frau, heute 54 Jahre alt, erlitt einen Kopfdurchschuss und überlebte schwer verletzt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig (Az. 10 Ks 103/22). (dpa)

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
526 abgegebene Stimmen