Der Zugführer der Feuerwehr Godshorn geht an einem stark beschädigten Linienbus an der Unfallstelle vorbei.

Bei einem schweren Unfall in Langenhagen wurde ein Mensch getötet.

Foto: dpa/TNN

Der Norden
Blaulicht

Lkw prallt in Linienbus: Ein Toter, 19 Verletzte

Autor
Von nord24
10. August 2021 // 06:25

Auf einer Ampelkreuzung in Langenhagen bei Hannover prallt ein Lkw in die Seite eines Linienbusses. Ein Fahrgast stirbt. Es gibt viele Verletzte.

Funktionierte die Ampel? Es gibt unterschiedliche Zeugenaussagen

Nach dem Zusammenprall wird nun nach der Unfallursache gesucht. Nach Angaben einer Polizeisprecherin hatten einige Zeugen gesagt, die Ampel sei zum Unfallzeitpunkt nicht in Betrieb gewesen; andere Zeugen hätten andere Angaben gemacht. Der Lkw habe an der Kreuzung geradeaus fahren wollen - von rechts sei der Gelenkbus der Linie 380 gekommen, so die Sprecherin.

Es gibt vier Schwerverletzte

Bei dem Unfall in Langenhagen bei Hannover wurden die beiden Fahrer sowie 17 Fahrgäste im Bus verletzt - vier von ihnen schwer, wie die Polizeisprecherin sagte. Die Sattelzugmaschine ohne Auflieger sei an einer Kreuzung „offenbar mit voller Wucht“ seitlich in den Bus geprallt. Die tödlich verletzte erwachsene Person habe im Bus gestanden und sei herausgeschleudert worden.

Ein verletztes Kind wird mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen

Der 46 Jahre alte Lkw-Fahrer und der 45 Jahre alte Busfahrer wurden ins Krankenhaus gebracht. Unter den verletzten Fahrgästen seien vier Kinder, eines sei schwer verletzt und mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen worden. (lni/mb)

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
42 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger