Bei einem schweren Unfall auf der A7 sind sieben Lkw ineinander gekracht.

Bei einem schweren Unfall auf der A7 sind sieben Lkw ineinander gekracht.

Foto: Symbolfoto: Scheschonka

Der Norden

Massenkarambolage auf A7: "Unfallstelle gleicht einem Trümmerfeld"

Von nord24
30. Januar 2017 // 19:35

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A7 sind am Montag vier Menschen verletzt worden, einer davon schwer.

Sieben Lkw krachen ineinander

Eine Massenkarambolage von sieben Lastwagen auf der Autobahn 7 auf der Strecke Hamburg-Hannover hat am Montag für erhebliche Verkehrsbehinderungen gesorgt. Die Unfallstelle zwischen der Abfahrt Westenholz und der Raststätte Allertal habe einem Trümmerfeld geglichen, teilte die Feuerwehr mit.

Keine Rettungsgasse

Weil die Autofahrer keine Rettungsgasse bildeten, gestaltete sich das Anrücken der Helfer problematisch. Eine erste Meldung, wonach einer der Lastwagen Gefahrgut geladen hatte, bestätigte sich nicht. Es befanden sich nur Spraydosen in dem Lkw.

Eingeklemmt im Führerhaus

Die Feuerwehr musste mit schwerem Gerät anrücken, um die Wracks auseinander zu ziehen. Einer der Lkw-Fahrer war in seinem Führerhaus eingeklemmt und wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Wegen der Sperrung der Autobahn kam es zu Behinderungen auch auf den Ausweichstrecken. Zu den Hintergründen der Massenkarambolage liegen bislang noch keine Informationen vor.

Immer informiert via Messenger
2 G bei den Fischtown Pinguins - findet ihr das Ordnung?
200 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger