Boris Pistorius (SPD, l) und Landesbranddirektor Jörg Schallhorn stehen vor einem neuen Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Niedersachsen.

Boris Pistorius und Landesbranddirektor Jörg Schallhorn haben am Montag die Zahlen präsentiert.

Foto: picture alliance/dpa

Der Norden

Mehr Menschen engagieren sich bei Freiwilligen Feuerwehren

20. September 2021 // 14:45

59 Mal rückten Freiwillige Feuerwehren im vergangenen Jahr täglich zu Brandeinsätzen aus. In den Jahren zuvor waren es noch mehr.

Mitglieder-Anstieg von 1,7 Prozent

Die Freiwilligen Feuerwehren in Niedersachsen haben im vergangenen Jahr einen Mitgliederzuwachs verzeichnet. Rund 2100 (1,7 Prozent) kamen im Vergleich zu 2019 hinzu, wie Innenminister Boris Pistorius (SPD) am Montag in Hannover mitteilte.

Mehr Frauen bei den Freiwilligen Feuerwehren

650 weitere Frauen haben sich für Aufgaben bei der Freiwilligen Feuerwehr entschieden. Insgesamt sind den Angaben zufolge 13 Prozent der Kräfte weiblich - laut Pistorius ein sehr guter Wert im bundesweiten Vergleich.

Zahl der Wehren geht zurück

Die Zahl der Freiwilligen Feuerwehren ging jedoch zurück, 2019 waren es noch 3242 im Bundesland, im vergangenen Jahr noch 3219. Demnach haben die Freiwilligen Feuerwehren landesweit insgesamt rund 128.700 Mitglieder - fünf Jahre zuvor waren es noch etwa 4500 weniger.

Über 21.000 Brandeinsätze im Jahr 2020

Die Freiwilligen Feuerwehren rückten im vergangenen Jahr 21.662 Mal zu Brandeinsätzen aus, im Schnitt also 59 an einem Tag. 2019 waren es den Angaben zufolge noch rund 2200 mehr, 2018 sogar noch knapp 4700 mehr. Pistorius führte diese Entwicklung etwa auf das verstärkte Einsetzen von Rauchmeldern zurück. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1267 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger