Mit diesem Bild demonstriert der Deinster SV Solidarität mit ihrem Mitspieler Emad Babiker.

Mit diesem Bild demonstriert der Deinster SV Solidarität mit ihrem Mitspieler Emad Babiker.

Foto: Jörg Struwe

Der Norden
Sport

Nach Angriff auf sudanesischen Spieler: Mannschaft demonstriert Zusammenhalt

Von nord24
30. März 2016 // 20:25

Die Aktion sorgt für Furore im Internet: Die erste Herrenmannschaft des Fußball-Kreisligisten Deinster SV (Landkreis Stade) änderte ihr Mannschaftsfoto bei Fupa.net. Alle Spieler darauf sind dunkelhäutig. Das ganze ist ein Zeichen des Zusammenhaltes, weil mit Emad Babiker ein schwarzer Mitspieler beim Deinster Osterfeuer angeblich tätlich angegriffen wurde.

Mannschaft des Deinster SV wollte Einzug ins Finale feiern

Babiker (24) ist einer von zwei Flüchtlingen aus dem Sudan im Team der ersten Herren beim Deinster SV. Die Mannschaft wollte eigentlich nur den Einzug ins Kreispokalfinale feiern. Dann kam es beim Osterfeuer im eigenen Ort zu den Angriffen auf Babiker. „Emad wurde mehrfach von bestimmten Leuten angegriffen“, so Deinstes Trainer Sönke Kreibich. Auf dem Heimweg sei es zu einer weiteren Attacke gekommen, bei der Babiker Schläge und Tritte einstecken musste.

Polizei stellt den Vorfall anders dar

Die Polizei schildert den Vorfall anders: Babiker sei betrunken gewesen und es sei zu einer Auseinandersetzung mit einigen Personen gekommen, sagte Polizeisprecher Rainer Bohmbach. „Der Sicherheitsdienst hat dann ein Hausverbot für den Flüchtling erteilt.“ Babiker verließ den Platz, zur Anzeige kam es nicht. https://www.facebook.com/DeinsterSV/photos/a.1596970527191565.1073741827.1574671806088104/1782561575299125/?type=3&theater

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1621 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger