Verbranntes Holz liegt in den Wäldern im Harz

Die Kampagne soll mit einer gezielten Information der Bevölkerung zum Verhalten im Wald Bränden vorbeugen.

Foto: Bein/dpa

Der Norden

Niedersachsen: Aufklärungskampagne zu Ursachen von Waldbränden

Autor
Von nord24
22. Dezember 2022 // 16:40

Niedersachsens Agrar- und Forstministerin Miriam Staudte und der Landesfeuerwehrverband haben eine Aufklärungskampagne zum Thema Waldbrände gestartet.

Trockenheit und wenig Niederschlag

"Zunehmende Trockenheit, anhaltend geringe Niederschlagsmengen sowie die sommerliche Hitze der vergangenen Jahre sorgen im Wald leider für eine zunehmend hohe Brandgefahr", sagte Staudte am Donnerstag in Hannover. Es sei damit zu rechnen, dass sich diese Situation in Zukunft nicht verbessere. Dabei werde ein Großteil der Brände durch den Menschen selbst verursacht.

50.000 Euro für das Vorhaben

Die Kampagne solle mit einer gezielten Information der Bevölkerung zum Verhalten im Wald vorbeugende Impulse setzen, hieß es. Hinweis- oder Informationstafeln an Eingängen stark genutzter Waldgebiete, Flugblätter und Broschüren sowie Kurzfilme und Social-Media-Beiträge seien Bestandteile der Initiative und würden öffentlichkeitswirksam präsentiert. Das Land stellt für das Vorhaben bis zu 50.000 Euro zur Verfügung.

Kenntnisse vermitteln

Verstärkt durch Trockenheit und Hitze haben Waldbrände in den vergangenen Jahren auch in Deutschland stark zugenommen. In Niedersachsen brannte es im vergangenen Sommer unter anderem im Harz. "Die Auswirkungen des Klimawandels rücken in der gesamten Bevölkerung - insbesondere auch bei Kindern und Jugendlichen - immer stärker ins Bewusstsein", sagte Staudte. "Daher wollen wir durch unsere Kampagne Kenntnisse über Waldbrandvorsorge, Waldbrandverhütung und das Verhalten bei Waldbränden nachhaltig vermitteln." (dpa)

Immer informiert via Messenger
Wie geht ihr mit den gestiegenen Energiepreisen um?
578 abgegebene Stimmen